+++ Alle Fotos auf der Seite RadoArt-Media sind honorarpflichtig und dürfen nur mit ausdrücklicher und schriftlicher Genehmigung verwendet werden. +++

Heute war die Gruppe "Haudegen" für wenige Fans in Dortmund. Im Pirates Boo am Königswall 1 wurde mit Fans ein Musikvideo eingespielt und zudem hat die Band Ihre treusten Fans über die neue Struktur und das neue Konzept von Haudegen hinter verschlossenen Türen informiert. Sven Gillert einer der Sänger von Haudegen, gab unserem Redakteur trotzdem ein kleines Exclusiv Interview.

RadoArt-Media: Hallo Sven

 

Sven Gillert Haudegen: Ich grüße Dich…

 

RadoArt-Media: Sven, ihr gebt heute im Pirates Boo in Dortmund für Eure Fans ein kleines Stelldichein und informiert eure treusten Fans über das neue Konzept von Haudegen. Kannst Du uns bitte ein kleines Statement geben, was die Fans in Zukunft von Haudegen erwarten dürfen?

 

Sven Gillert Haudegen: Ja das mache ich sehr gerne: Die Tour geht ja bald los und wir hatten schon zwei Gigs einmal in Kaiserslautern und einmal in Nürnberg und die Fans sind ausgeflippt und hatten Ihren Spaß. Volle Häuser die Leute waren total begeistert und Hagen und ich haben richtig Spaß bei diesen Konzerten. Wir freuen uns riesig dass es jetzt richtig losgeht.

 

RadoArt-Media: Das hört sich so an als ob Haudegen in Zukunft nicht mehr die großen Hallen füllen möchte?

 

Sven Gillert Haudegen: Ja, das ist richtig. Wir möchten auf Augenhöhe mit unseren Fans sein. Wir möchten dass uns die Fans auch mal normale Fragen stellen können, die sie sonst nicht stellen können. Fan nähe ist uns sehr wichtig, wir sind eine große Familie. Wir wissen wo wir her kommen, wir wissen wem wir den Erfolg zu verdanken haben und wir haben um jeden einzelnen Fan gekämpft. Wir wohnen da wo unsere Fans wohnen und nicht auf dem Hollywood Boulevard in einem weißen Haus. Die Clubkonzerte sind die Konzerte die den Künstlern das geben was sie möchten. So haben wir angefangen.

 

RadoArt-Media: Sven kannst du unseren Lesern vielleicht sagen, was sie auf eurer Tour und auf eurem neuen Album „Blut“, „Schweiß“ und „Tränen“ die unabhängig voneinander erhältlich sind und jeweils für eine andere Seite von Haudegen stehen erwartet?

 

Sven Gillert Haudegen: Die Tour ist eine Achterbahnfahrt von Emotionen. Zwar sind die Evergreens wie „Feuer und Flamme“, „Flügel & Schwert“ oder „Ein Mann ein Wort“ bei jedem Haudegen Konzert dabei und diese werden auch auf jedem Haudegen Konzert gespielt. Es ist uns als Musiker das Konzept mit der Band umzusetzen. Wenn das Konzept nicht stimmt oder abgestimmt ist, macht es den Leuten keinen Spaß und uns auch nicht. Bei dieser Tour ist es uns grandios gelungen. Achterbahnfahrt, Emotionen Gänsehaut, Tränen und riesengroße Kerle die Ihre Frauen in den Armen halten. Aber wir holen auch den Knüppel raus. Bei dem Album „Blut“ sind wir so professionell das wir die Platte raushämmern das du unten von der Bühne weggeschoben wirst. Wir sind alle Perfektionisten.

 

RadoArt-Media: Wird es Haudegen dann in seiner jetzigen Form nach dem neuen Konzept nicht mehr geben?

 

Sven Gillert Haudegen: Nach unserem letzten Album haben wir Resümee gezogen und ändern unsere komplette Struktur. Wir sehen Haudegen nicht mehr als riesengroße Band mit 100000 Fans sondern wir haben uns überlegt. Wir wollen die Musik nicht mehr für jeden machen, das soll jetzt nicht arrogant klingen, aber bei 3 Millionen illegalen Downloads im Internet hat unsere Musik für uns so eine große Wertigkeit, das es mir und Hagen reichen würde, wenn die Fans die uns überall hin begleiten und immer dabei sind unsere CD bekommen würden. Das wäre unser Traum und dann wäre für uns alles gut.

 

RadoArt-Media: Eine letzte Frage. Kannst du die Künstler wie Andrea Berg oder Sunrise Avenue verstehen, die jetzt auch immer wieder mal Clubkonzerte machen?

 

Sven Gillert Haudegen: Ja, kann ich weil dort das Gefühl einfach nur Hammer ist. Du bist den Fans so nahe, du gehst durch das Publikum, ein Gefühl was man auf einer großen Bühne nicht hat. Dafür sind wir Sänger, das ist unser Anspruch, dafür lieben uns die Fans.

 

RadoArt-Media: Vielen Dank Sven. Wir wünschen Euch viel Spaß und viel Erfolg auf Eurer Tour und freuen uns, Euch in Oberhausen zu sehen und zu hören.

 

Sven Gillert Haudegen: Ich habe zu danken, mein Lieber.

 

 

Foto&Text: Andreas Radosewic / RadoArt-Media

 


 

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen