+++ Alle Fotos auf der Seite RadoArt-Media sind honorarpflichtig und dürfen nur mit ausdrücklicher und schriftlicher Genehmigung verwendet werden. +++

Kein Sold Out Award aber trotzdem ein Konzert der Extraklasse. Wie lange brauchen einige Künstler um Ihr Publikum warm zu bekommen? Bei Billy Talent dauerte es 2 Sekunden und die 8000 Zuschauer waren am toben, kreischen und am ausflippen. Es dauerte ca. 2 Minuten bis die Ordner den ersten Fan über die Absperrung hoben weil der Kreislauf nicht mehr mitmachte. Der zweite Fan folgte 5 Minuten später über die Absperrung.

Die Westfalenhalle war am Montagabend nicht ganz ausverkauft, aber die Zuschauer die da waren, haben ein emotionales und auch hartes Konzert gesehen. Die Bühne hat Billy Talent mit einem Schrei betreten und hatte schon die Zuschauer auf seiner Seite und die Stimmbänder wurden auf das höchste beansprucht. Es wurde getanzt, gerockt gesungen und geschrien und das nicht nur von der Band. Die Band hat ein hohes Tempo bis zum Ende durchgehalten was auch konditionell eine Meisterleistung war.

Sein Bedauern drückte der Sänger Benjamin Kowalewicz aus, das mit dem Konzert in Dortmund die „schöne“ Deutschland Tour nun zu Ende ist. Zu einem emotionalen Teil kam es, als die Band den Song "Nothing To Lose" sang, um die beiden verstorbenen Chris Cornell und Chester Bennington zu Ehren.

Unsere Fotostrecke von Billy Talent in Dortmund

Fotos/Text: Andreas Radosewic - RadoArt-Media


 

Zum Seitenanfang