+++ Alle Fotos auf der Seite RadoArt-Media sind honorarpflichtig und dürfen nur mit ausdrücklicher und schriftlicher Genehmigung verwendet werden. +++

 

Der Andrang zum Festivalgelände in Wischlingen war schon gegen 12:00 Uhr zu sehen. Bereits an den Einfahrten stand Ordnungspersonal und dirigierte die Fahrzeuge der Besucher zu den Parkplätzen. Unter der S-Bahn Brücke kamen immer mehr Besucher an und es roch etwas nach einer Bahnhofstoilette morgens um 04:00 Uhr. Die Menschen in Ihren Verkleidungen und Ballermann Shirts fingen schon dort an vorzuglühen und ausgelassen zu tanzen. Die Stimmung ist ausgelassen und einige denken wohl nicht daran was das Wetter so mit Ihrem Kreislauf anstellen kann. Die Fans die wirklich von 12:00 Uhr bis nachts um 23:00 Uhr durchgehalten haben, haben aber unsere Hochachtung. Um 13:00 Uhr begann dann der große Partymarathon mit Michael Wendler, Jürgen Drews, die Atzen oder Willi Herren um nur einige Künstler zu nennen. Der Eingangsbereich war überfüllt und genau so viel Ordner standen den Besuchern gegenüber um die Taschenkontrolllen recht zügig über die Bühne zu bekommen. Die Gruppe Neon eröffnet das Festival Dortmund Ole um 13 Uhr pünktlich. Die Malteser sind vor Ort um den Menschen dessen Kreislauf schlapp macht wieder auf die Beine zu helfen. Jessica Schuck, Pressesprecherin des Veranstalters Pro Event war mit der Veranstaltung zufrieden und auch die Polizei Dortmund meldet, alles im grünen Bereich. Im großen und ganzen kann man wieder sagen das es ein gelungendes Event war und Peter Wackel („Scheiss drauf“) schloss das Festival dann mit einer 30 minütigen Bühnenshow ab.

Fotos/Text: Andreas Radosewic / Radoart-Media.de


 

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen