+++ Alle Fotos auf der Seite RadoArt-Media sind honorarpflichtig und dürfen nur mit ausdrücklicher und schriftlicher Genehmigung verwendet werden. +++

Die kommende APASSIONATA-Tournee „Gefährten des Lichts“ gibt allen Fans einigen Grund zum Feiern: Zum 15. Mal gastiert Europas beliebteste Familien-Entertainment-Show mit Pferden in diversen europäischen Metropolen. Mehr als 7 Millionen Zuschauer konnten sich in über 1600 Vorstellungen in 74 Städten Europas von der Einzigartigkeit der Ausnahme-Produktion überzeugen. Mit einer konstant hohen Qualität und 14 erfolgreichen Tourneen avanciert APASSIONATA somit zu einem Aushängeschild der Entertainment-Branche. Die wundervolle Symbiose aus Reitkunst, Kreativität und künstlerischem Anspruch geht mit „Gefährten des Lichts“ (vormals „Lichter der Welt“)* nun in die nächste Runde und hat dafür ein neues Kreativteam an Board geholt. Mit Creative Director Klaus Hillebrecht, Kostümbildnerin Kristina Weiß und Lichtdesigner Rüdiger Benz wird nicht nur an die bisherigen Erfolge angeknüpft, sondern die Inszenierung nochmals auf ein neues Niveau gehoben. Mit einem mitreißenden Show-Soundtrack, aufwendig gestalteten Kostümen und perfekt auf die Szenen abgestimmte Lichtkompositionen werden die Zuschauer Teil eines unvergesslichen Erlebnisses. „Ich möchte die Show als Regisseur und Komponist weiterentwickeln und neue Möglichkeiten finden, um mit diesem erfolgreichen Format weiterhin so viele oder am besten noch mehr Zuschauer zu erreichen“, beschreibt Klaus Hillebrecht sein persönliches Ziel.

„Durch neue Bühnentechniken und Lichtkonzepte sowie emotionale musikalische Arrangements will ich die reiterlichen Highlights ganz neu inszenieren und so die besondere Leidenschaft zwischen Mensch und Pferd noch stärker erlebbar machen“, ergänzt der Emmy-nominierte Komponist. Die inspirierende Story des gebürtigen Hamburgers soll die Herzen der Zuschauer berühren und sie in bester APASSIONATA-Manier begeistern. Die Erinnerungen einer alten Frau an die unglaublichen Begebenheiten ihrer Jugend verleihen der Show ihren Rahmen: Alana wird als junges Mädchen auserwählt, Menschen mit leuchtenden Herzen zu finden – die Gefährten des Lichts – und sie auf der ganzen Welt und in verschiedenen Epochen zu suchen. Alles, um die Erde vor Kälte und der ewigen Dunkelheit zu bewahren. Die bildgewaltigen Szenen in „Gefährten des Lichts“ werden von den schönsten Pferderassen Europas begleitet, die die verschiedenen Kulturen aus der Geschichte verkörpern und zum Leben erwecken.

„APASSIONATA ist für mich eine gemeinsame Reise aller Darsteller mit den Zuschauern und dem gesamten Team, das vor, während und nach jeder Vorstellung ihr Gelingen so professionell, mit Herz und Engagement garantiert“, freut sich Creative Director Klaus Hillebrecht. „Ich bin stolz, nun auch zu dieser Familie zu gehören!“ Feiern Sie zwischen Oktober 2017 und Juni 2018 mit uns den 15. Geburtstag von APASSIONATA – die „Gefährten des Lichts“ erwarten Sie!

*) Im Zuge des Kreationsprozesses der Show für die APASSIONATA Europa-Tour 2017/2018 wurde der Untertitel aus produktionstechnischen Gründen von „Lichter der Welt“ in „Gefährten des Lichts“ geändert. Eintrittskarten, die für die APASSIONATA-Tour 2017/2018 mit dem Untertitel „Lichter der Welt“ bereits erworben wurden, behalten selbstverständlich ihre Gültigkeit für APASSIONATA „Gefährten des Lichts“.

1. Show - 09.12.2017
Beginn: 15:00 Uhr
Ende:    17:30 Uhr

2. Show - 09.12.2017
Beginn: 20:00 Uhr
Ende:    22:30 Uhr

3. Show - 10.12.2017
Beginn: 15:00 Uhr
Ende:    17:30 Uhr


 

 

STYLORAMA ist DAS Lifestyle-Event für alle Beauty-Addicts, Music Lovers und Fashionistas. Wir erfinden das Prinzip der Convention neu und verbinden für einen Tag alles, was Euch begeistert: Beauty meets Music meets Fashion. Lass Euch von STYLORAMA in das faszinierende Universum Eurer Lieblings-Influencer, TV- & Pop-Stars sowie Love Brands entführen. Als STYLORAMA-Weltenbummler erlebt Ihr einzigartige Momente, die Ihr nicht vergessen – und vor allem mit Euren Freunden teilen werdet. Hier werden Träume wahr. Wir holen Eure digitale Welt in die Realität. Total viral.

Was Euch erwartet:

BEAUTY, MUSIC, FASHION
Die volle Packung Lifestyle-Entertainment: mitreißende Music Acts auf der Bühne, heiße Models und coole DJs bei Fashion Shows und Social Media Stars hautnah in Meet & Greets.

SELFIE MOMENTS
Triff Deine Online-Lieblinge hautnah in unseren Meet & Greets. Mit dem Kauf eines Premium Tickets hast Du die Möglichkeit Dich für einen SELFIE MOMENT Slot anzumelden. Zu jedem Slot stehen mehrere Künstler zur Verfügung. Du suchst Dir den Slot mit Deinen Lieblingskünstlern aus und kannst dann garantiert alle treffen!

BRAND VILLAGE
Das STYLORAMA Brand Village präsentiert Euch aktuelle Topmarken mit ihren neusten Produkten und exklusiven Event-Specials. Eure Love Brands aus Beauty, Fashion, Fitness, Travel und allem, was das Leben so schön, bunt und aufregend macht.

STREET FOOD MARKET
Die coolsten Food Trucks versorgen Euch mit den leckersten Spezialitäten und authentischem Finger Food aus aller Welt – auch für den kleinen Geldbeutel.

Tickets könnt Ihr hier kaufen


 

Es war nicht das Spiel der U23 von Borussia Dortmund am heutigen Samstag. Bei schwierigen Platzverhältnissen und einem guten Gast aus Erndtebrück reichte es am Ende nur zu einem Punkt. Die Negativserie wurde zwar gestoppt, doch richtig von der Stelle kommen die Schwarzgelben durch das 0:0 nicht.

 

Pünktlich um 14:00 Uhr startete nicht nur das Spiel der U23, sondern auch der Dauerregen im Stadion Rote Erde. Bereits nach wenigen Minuten hinterließen beide Mannschaften sichtbare Spuren auf dem seifigen Geläuf. Einige Stockfehler und viele Fehlpässe ließen zunächst ein konstruktives Angriffsspiel nicht zu. Erst nach rund zehn Minuten hatte der BVB die erste Möglichkeit in Person von Haymenn Bah-Traore, der aus kurzer Distanz aber an Aubele, dem Torwart der Gäste, scheiterte.

 

In der Folge hatten die Schwarzgelben das Spiel etwas besser in der Hand. Erndtebrück zog sich weit in die eigene Hälfte zurück und war vereinzelt durch Konter oder Ecken gefährlich. Nach rund 20 Minuten hatte die U23 Glück, nicht in Rückstand zu geraten. Nach einer Ecke konnte Patrick Pflücke im letzten Moment noch auf der Linie für den bereits geschlagenen Bansen retten. Viele Torchancen bekamen die 243 Zuschauer im Stadion Rote Erde nicht zu sehen. Beide Teams waren zu sehr mit dem eigenen Spielaufbau und der defensiven Stabilität beschäftigt. Mit 0:0 ging es dann auch in die Halbzeit.

 

Den besseren Start in die zweite Halbzeit hatten die Gäste. Nach einem langen Ball tauchte Yuki Nishiya frei vor Eike Bansen auf, der aber bei dem Schuss des Stürmers nicht eingreifen musste, da der harmlose Schuss am Tor vorbeiging. In der 55. Minute war der BVB dann das erste Mal gefährlich vor dem Tor. Herbert Bockhorn legte einen langen Ball von Beyhan Ametov auf Janni Serra ab. Dessen Schuss landete aber deutlich über dem Tor.

Mainka vergibt einen Elfmeter

Die Chance zur Führung hatten die Schwarzgelben dann zwei Minuten später erneut. Patrick Mainka scheiterte jedoch an Torwart Aubele per Strafstoß. Doch die Schwarzgelben blieben weiter mutig und probierten vor allem über Standards zum Erfolg zu kommen. Mehrmals kam der Ball gefährlich in Richtung Tor der Gäste, doch der starke Aubele behielt die weiße Weste. In der Nachspielzeit warf der BVB nochmal alles nach vorne, doch die tapferen Gäste verteidigten geschickt und ließen keine Möglichkeit mehr zu.

Somit verpasste der BVB es, ein schwieriges Spiel durch die Elfmetergelegenheit zu gewinnen und musste sich mit einem Punkt gegen den Aufsteiger begnügen. Insgesamt war auf dem schwierigen Platz aber auch nicht viel mehr möglich. Für die U23 steht nun eine längere Pause an. Das nächste Ligaspiel ist für den 10. Oktober bei Wegberg-Beeck angesetzt. Vorher findet am kommenden Donnerstag ein Testspiel gegen Arminia Bielefeld statt.

Text: Timo Lammert

Foto: Bettina Südmeyer / RadoArt-Media

 

Fotos: Bettina Südmeyer / RadoArt-Media

Das älteste Museum seiner Art im Ruhrgebiet präsentiert sich in einem historischen Gebäude als gelungene Kombination aus Kunst- und Geschichtsmuseum. Von der Ur- und Frühgeschichte bis ins 20. Jahrhundert – das Museum beherbergt bedeutende Sammlungen zu Malerei und Plastik bis 1900, Möbel, Kunstgewerbe und Design bis zur Gegenwart, Grafik, Fotografie, Textilien, Stadtgeschichte, Archäologie und Vermessungsgeschichte. Kulturgeschichte im Zeitraffer: von der Antike bis zum modernen Design. Geschichte erweitert das Bewusstsein, und hier ist sie erlebbar. Auch das Museum selbst ist Geschichte – Architekturgeschichte: Nach einem Entwurf von Hugo Steinbach 1924 als Städtische Sparkasse erbaut, wurde der attraktive Art-Déco-Bau in den Jahren 1978 bis 1983 durch die Architekten Werner Lehmann und Partner zum Museum umgebaut und in den Jahren 1997 bis 1999 vom Architektenbüro Würth und Winderoll neu strukturiert. Das imposante Gebäude im Zentrum der City, direkt am Hauptbahnhof, hat das Museum stilvoll aufgenommen. Seit 1883 wird gesammelt – Kostbares, Seltenes, Typisches, Alltägliches. Eine wunderbare Möglichkeit, mit wenigen Schritten Jahrhunderte zu durchschreiten. Alltag und Festtag von gestern zeigen sich im Museum: "Zurück in die Steinzeit", "Vom Handwerk und seinen Zünften", "Biedermanns Wohnzimmer", "Der große Ball im Bürgerhaus", "Für ein paar Groschen Spaß" ... Die Dortmunder Stadtgeschichte lebt auf, das Mittelalter, der Einfluss der Industrialisierung, die zwanziger Jahre. Zu sehen sind auch das bäuerliche Westfalen, die Wohnwelt der Adligen, der Bürger und der Bauern vor 200 Jahren. Und dann die Glanzstücke: der römische Goldschatz, das romanische Triumphkreuz, die gotischen Madonnen des Conrad von Soest, das Raritätenkabinett der Renaissance … Neben Not und Armut gediehen Prunk und Pracht. Edles Tafelsilber und feinstes Porzellan im Überfluss. Daneben die Kunst-Sammlung: Werke bedeutender Maler des 18. und 19. Jahrhunderts, wie C. D. Friedrich, Spitzweg, Feuerbach, Liebermann, Slevogt, Corinth.

Fotos: Bettina Südmeyer / RadoArt-Media

Im Rahmen der Dortmunder Museumsnacht 2017 besuchten wir dieses mal nicht die Ausstellungen wo man Spaß haben konnte, sondern wir besuchten die Museen und Ausstellungen wo man drüber nachdenken sollte. Hierzu zählen z.B auch die Mahn-und Gedenkstätte Steinwache. Ende der 1920er Jahre als Verwaltungs- und Gefängnistrakt der Polizei erbaut, wurde die sogenannte Steinwache (hinter dem Hauptbahnhof, Nordausgang) nach der Machtergreifung der Nationalsozialisten zu einer der gefürchtetsten Folterkammern der Gestapo, in der bis Kriegsende insgesamt 65 000 Menschen inhaftiert waren. Anschließend weiterhin als Gefängnis, dann als städtische Übernachtungsstelle für Nichtsesshafte (1961–1986) genutzt, folgte 1992 die Eröffnung als Mahn- und Gedenkstätte mit der ständigen Ausstellung „Widerstand und Verfolgung in Dortmund von 1933 bis 1945“. Rekonstruierte Zellen und von damaligen Häftlingen in die Wände geritzte Texte bezeugen hier sehr eindringlich die Zeit der sogenannten „Hölle Westdeutschlands“. Eingebunden in den Kontext des NS-Verfolgungsapparats, legt die stark biographisch ausgerichtete, vom Stadtarchiv Dortmund konzipierte Ausstellung den Fokus auf den Widerstand der Dortmunder Arbeiterschaft. Es ist beklemmend gewesen für unsere Fotografen , aber man sollte auch mal drüber nachdenken was Dortmund in der Zeit des Nazionalsozialismus erlebt hat. In der heutigen Zeit sollte man sich diese Ausstellung einmal anschauen und sich dieses einmal vor Augen führen. Zum Glück sind diese Zeiten vorbei.

Steinstr. 50

44147 Dortmund

Öffnungszeiten: Dienstag - Sonntag 10:00 Uhr - 17:00 Uhr


 

Die neue Hochzeitsmesse we love wedding kommt am 21. und 22. Oktober 2017 in die Westfallenhallen, Halle 8 nach Dortmund. Zwei Tage lang können Verliebte, zukünftige Brautpaare, Schwiegereltern und Freunde auf zahlreichen Ständen eine breitgefächerte Auswahl an Hochzeitsausstellern finden, die bei der Planungsvorbereitung helfen, die Must-haves der Hochzeitssaison präsentieren oder beim letzten Feinschliff zur Seite stehen. Exklusive Brautkleider, zeitlose Trauringe, feinstes Catering, mehrstöckige Hochzeitstorten oder bezaubernde Dekorationselemente – auf der ">we love wedding" ist alles unter einem Dach. Besucherinnen und Besucher können nach Herzenslust Produkte ausprobieren, vor Ort kaufen oder direkt bestellen und sich in der DIY-Ecke oder vom Bühnenprogramm mit aktuellen Trends und einer Vielzahl an Shows inspirieren lassen. Ob edel, traditionell oder im Vintage-Stil – wichtig ist für jedes Brautpaar, dass die Hochzeit perfekt vorbereitet ist. Der Traumtag in Kürze: Die glückliche Braut läuft am Arm des Vaters in ihrem kunstvoll bestickten Brautkleid und den violetten Stilettos den Gang zum Traualtar entlang, wo sie freudestrahlend von ihrer großen Liebe im eleganten 20er-Jahre Anzug erwartet wird. Der emotionale Moment kommt: das Ja wort sowie das Anstecken der weißgoldenen Eheringe Nach der kirchlichen Trauung zieht die Hochzeitsgesellschaft in die märchenhafte Location weiter. Der Champagner, mit Hibiskusblüten verziert, und das Flying Buffet versüßen den Empfang der Gäste. Nach dem Dinner dreht der DJ den Song „Time of my life“ lauter und das Brautpaar eröffnet die Tanzfläche. Ein weiteres spektakuläres Highlight – ein buntes Feuerwerk - sorgt bei den Hochzeitsgästen für Gänsehaut. Auf der we love wedding schlagen verliebte Herzen gemeinsam höher!

Die Messe findet am 21. und 22.10.2017 täglich von 11:00 – 18:00 Uhr in der Westfalenhallen Dortmund (Halle 8) statt.

Die Tageskarte kostet 15,- € pro Person, Wochenend-Ticket 20,- € pro Person, Kinder bis 12 Jahren haben freien Eintritt


 

Die Cityring Konzerte 2017 sind seit heute Geschichte. Mit der Musicalgala "A Night full of Stars" fand wie im vergangenen Jahr das große Finale der Cityring-Konzerte statt. Patricia Meeden und Mark Seibert ließen die Zuschauer mit dramatischen und Gänsehautmomenten aus " Les Miserables" und rockigen Tönen aus "Footloose" , Hits aus "Grease" bis hin zu absoluten Gänsehautmomenten aus "Bodyguard und "Cabaret" in die Welt der Musicals eintauchen. Mark Seibert sorgte mit Hits wie "Hallelujah" bei allen Besuchern für einen Moment der Emotionen. Begleitet wurden die beiden sehr sympatischen Künstler von den Dortmunder Philharmonikern unter der Leitung von Philipp Armbruster. Unser Fazit: Die Cityring-Konzerte wurden leider vom Wetter etwas beeinflusst, aber hier haben Veranstalter und Künstler wieder eine tolle kulturelle Veranstaltung in Dortmund auf die Beine gestellt.

Patricia Meeden Sängerin und Musicaldarstellerin Foto: Andreas Radosewic / Radoart-Media

Mark Seibert Sänger und Musicaldarsteller Foto: Andreas Radosewic / Radoart-Media


 

Der DORTMUNDER HERBST findet in diesem Jahr von Samstag bis Mittwoch – und damit erneut auch am Tag der Deutschen Einheit – statt. Vom 30.9. bis zum 4.10.2017 lockt die Verbrauchermesse mit vielen verschiedenen Themenwelten in die Messe Westfalenhallen Dortmund. Neu sind in diesem Jahr die Autotage Dortmund, in deren Rahmen Fahrzeuge getestet und gleich Probe gefahren werden können. In Halle 8 wartet auf die Besucher eine große Präsentation der Polizei, des DRK und der Feuerwehr unter der Überschrift SICHER & GESUND. Die Spielewelt „digital & fun“, die im Vorjahr Premiere feierte, erlebt ihre Wiederauflage. Der DORTMUNDER HERBST bietet den Besuchern in diesem Jahr erstmals eine der größten Neuwagen-Verkaufsausstellungen in Nordrhein-Westfalen, die Autotage Dortmund. Die Autotage in Halle 3B bieten die Zeit sparende Gelegenheit, an einem neutralen Ort auf fast 10.000 Quadratmetern Fläche rund 20 Automarken zu vergleichen und auch gleich außerhalb der Hallen Probe zu fahren.

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen