+++ Alle Fotos auf der Seite RadoArt-Media sind honorarpflichtig und dürfen nur mit ausdrücklicher und schriftlicher Genehmigung verwendet werden. +++

Am 19.05.2018 war es soweit. UNHEILIG und The Dark Tenor wurden unter tosendem Applaus im Bochumer Ruhr Congress empfangen. Pünktlich um 21:00 Uhr ging es los. Unter dem Motto „UNHEILIG & The Dark Tenor auf Zeitreise“ wurden die Hits beider Bands live performt und neu interpretiert. Somit wurde ein großer Wunsch des Grafen wahr, da es ihm sehr am Herzen lag, dass seine Musik weiterlebt.  In nur sehr wenigen Städten Deutschlands gastierten die Musiker und verschmelzten klassische und rockige Elemente. The Dark Tenor singt in sowohl englischer Sprache als auch deutscher Sprache UNHEILIG und THE DARK TENOR Songs. Auf diese Art und Weise wurden Erinnerungen wieder wahr.

Dieses musikalische Event wird ein einmaliges Ereignis und Projekt sein, denn THE DARK TENOR arbeitet bereits an seinem neuen Album und wird dies auch 2018 veröffentlichen. Daher war diese Tournee mit den unheiligen Musikern noch einmal die Möglichkeit die UNHEILIG Hits in einer kleineren Konzerthalle zu erleben und zu feiern.

Im Vorprogramm waren Körner und Sotiria zu sehen die auch mit Ihren Stimmen das Publikum verzückten.

Unsere Fotostrecke

Fotos und Text: Andreas Radosewic


 

Die originalen unheiligen Musiker (Henning, Licky und Potti) begeben sich mit dem Dark Tenor und seiner Band auf eine musikalische Zeitreise durch fast zwei Jahrzehnte unheiliger und dunkler Musikgeschichte beider Bands.

In wenigen, auserlesenen Konzerthallen werden beide Bands zu einer Union aus klassischen und rockigen Elementen verschmelzen. Viele UNHEILIG und DARK TENOR Hits werden in dieser einzigartigen Show auf eine völlig neue Art und Weise interpretiert und dargeboten. Manchmal in englischer Sprache und manchmal mit deutschen Vocals singt der Dark Tenor UNHEILIG Songs. Manchmal klassisch angehaucht und manchmal hart und rockig. Viele der bekannten Unheilig Hits werden auf eine völlig neue Art und Weise inszeniert. Einige der ganz frühen Unheilig Songs aus den Anfangstagen von UNHEILIG feiern fast 20 Jahre später ihre Bühnenpremiere. Musikalisch große emotionale Momente gepaart mit vielen Erinnerungen sind auf diesen Konzerten garantiert. Es erwartet den Besucher neben den originalen unheiligen Musikern aus der Band des Grafen auch der DARK TENOR mit seiner Band. Beide Bands gemeinsam werden die Besucher auf eine einzigartige und noch nie dargewesene musikalische ZEITREISE entführen. Eine Tournee, die in dieser Musikerkonstellation einzigartig ist und wahrscheinlich auch für immer bleiben wird. Alle weiteren Infos zu den Konzerten auf www.unheilig.com und www.thedarktenor.de


 

19:15 Uhr am Donnerstag in Bochum. Schlangen vor dem Ruhr Congress. Kein anderer als Gentleman gab sich die Ehre. Der Ruhr Congress war seit Monaten ausverkauft. 5000 Fans und die Presse und Medienvertreter waren verzückt. Unser Fotograf und unsere Redakteurin hatten diesmal das Glück vom Veranstalter dieses Konzert zusammen fotografisch begleiten zu dürfen. Was erwartet uns als Fotografen bei solchen Konzerten? Wie verhält sich der Künstler? Ist er Foto und Pressefreundlich oder ignoriert er die Fotografen? Wie geht er mit seinen Fans um? Alles Fragen die unsere Redaktion auch bei Gentleman im Vorfeld beschäftigt hat.

Eigentlich könnte man die Antwort kurz fassen mit einem Wort. "Hammer" nein sogar zwei Worte "Wow Hammer"  Der Pfarrersohn Tilmann Otto, geboren in Osnabrück hat eine Show abgeliefert die einfach nur grandios war. Ach so, Tilmann Otto ist "GENTLEMAN" eines der größten Musikphänomäne in Deutschland. Seine Unplugged Tour scheint nicht nur Ihm sondern auch seinen Fans den richtigen Spirit zu geben. Wenn andere Künstler die ersten Lieder immer abwarten um den Fans nahe zu sein, weil auch noch die Fotografen der Medien im Saal sind, durfte unsere Redakteurin und unserer Fotograf diesmal einen Künstler erleben, der mit den anwesenden Fotografen absolut super zusammengearbeitet hat. Ein lächeln für die Fotografen über, plötzlich einen Sitzplatz auf den Boxen neben unserer Redakteurin und immer den Kontakt zum Publikum, das mächtig Spaß hatte. Die Lieder, das Konzert , die Gastsänger, die Band einfach alles hat gepasst. Und wer dieses Konzert nicht erlebt hat, der kann sich jetzt schon den 20. November 2018 vormerken. Denn dann gibt es ein Wiedersehen in Bochum.

„We can make it if we try, only if we try“, heißt es in einem seiner größten Hits „To the Top“. das Publikum welches zwischen 16 und 60 war, ließ die Halle beben.

Text/Fotos: Andreas Radosewic

Die komplette Fotostrecke finden Sie hier


 

Aufgrund der überwältigenden Resonanz geht Gentleman auch dieses Jahr erneut mit seiner gefeierten "MTV unplugged“-Show auf Tour. Diesmal jedoch zum letzten Mal. Im Winter 2017 tourt Gentleman an über 15 Terminen durch Deutschland und Europa, um sein einzigartiges Musikprojekt noch einmal zu präsentieren, wieder mit erstklassigen Musikern und hochkarätigen Gästen auf der Bühne. Passend zur Vorweihnachtszeit eine ideale Gelegenheit, um das Jahr auf besinnliche Art ausklingen zu lassen. Zur idealen Einstimmung auf die Konzerte erscheint im Frühsommer auch das Album „The Selection" - Die besten Songs der letzten Jahre, erhältlich als Doppel-CD und in limitierter Ausgabe als Vinyl-Fanbox. Da die Veranstaltung, bereits seit mehreren Wochen ausverkauft ist, werden wir von RadoArt-Media darüber live berichten.


 

Santiano begeisterten am Sonntag die Besucher in dem ausverkauften Ruhr Congress in Bochum. Das Wetter strahlte mit den Besuchern um die Wette. Schon 2 Stunden vor dem Konzert standen viele Besucher vor dem Eingang um als erstes in der Halle zu sein. Die Stühle hätte man getrost dort lassen können wo sie waren, denn schon beim ersten Lied standen die Zuschauer und sangen laut mit. So blieb es auch während des kompletten Konzertes. Die Band, die mit ihrer Gründung im Jahr 2011 auch gleich den Durchbruch hatte und die Waldbühne in Berlin auch vor 20000 Zuschauern rockte, hat viele viele Torheiten der Jugend längst hinter sich. Aufgrund der Lage in der Welt, wurde es auch manchmal etwas nachdenklich. Unsere Welt muss nicht ausgebaut werden, sondern so genommen werden wie sie ist. Politik ist immer ein zweigleisiges Schwert, aber Santiano schaffte es die Menschen zum Nachdenken zu bewegen und gleichzeitig das passende Lied dazu zu singen. Das Publikum war wieder in allen Schichten vertreten und der Veranstalter Semmel Concert hat es wieder geschafft ein Konzert zu einem Erlebnis zu kreieren. Zum Abschluss des Hauptprogramms wurde noch einmal die Trinkfreudigkeit besungen – „Es gibt nur Wasser, Wasser, Wasser überall, doch wir haben nichts zu trinken ... Eine Zugabe wurde verlangt, und schließlich mit dem langsamen Lied „Hoch im Norden“ die Zuschauer nach Hause verabschiedet.

Andreas Radosewic / Radoart-Media.de

Fotostrecke Santiano Bochum

 


 

In wenigen Tagen öffnen sich wieder die Tore und Türen der Jahrhundert-halle Bochum zu Europas größtem historischen Indoor-Jahrmarkt. 2008 begann die einzigartige Reise in die Vergangenheit. Seitdem lockt der Historische Jahrmarkt jährlich fast 20.000 Besucher in den Bochumer Westpark. Jahrhundertealte, wunderschön erhaltene Fahrgeschäfte, süße Kirmesleckereien und fröhliche Jahrmarktsmusik --- alles im einzigartigen Industrieambiente der Jahrhunderthalle Bochum --- das und viel mehr macht den Historischen Jahrmarkt aus und lockt Jung und Alt, Gruppen, Pärchen und Familien gleichermaßen nach Bochum. 2017 feiert der Histo-rische Jahrmarkt nun sein 10-jähriges Jubiläum. Im heutigen Pressegespräch, das im sogenannten Meisterbüro mit Blick auf den Aufbau des Jahrmarktes stattfand, stellten Andreas Kuchajda --- Geschäftsführer der Bochumer Veranstaltungs-GmbH und Hausherr der Jahrhunderthalle Bochum und Albert Ritter --- Präsident des Deutschen Schaustellerbundes e.V. das Programm der Jubiläumsveranstaltung vor. Wie auch im vergangenen Jahr, gibt der Steampunk Jahrmarkt am kom-menden Samstag, 11.02.2017, den Auftakt für diesmal insgesamt vier bun-te Wochenenden.

Der RuhrCongress in Bochum war mit 3000 Zuschauern restlos ausverkauft. Was mich nicht wirklich gewundert hat, denn dort traten fünf  (Robin fiel leider aus Krankheitsgründen heute Abend aus) super Stimmen vor einem, durch alle Altersklassen vertretenen Publikum auf. Das die sechs ehemaligen Kandidaten von TVOG singen können, wird den Fans dieses Formates nicht entgangen sein. Sie brachten eine hervorragende Show auf die Bühne. Was allerdings etwas fehlte, war die Stimmung im Publikum. Die Stimmung wie Sie in Berlin ist, vermisste man hier etwas. Vielleicht darf man auch beides nicht miteinander vergleichen. Den hier in Bochum wurde die ganze Facette der Kandidaten abgerufen. Fakt ist TVOG ist ein geniales Format, welches jedes Jahr viele nach Berlin reisen lässt um die Aufzeichnungen zu verfolgen. Und viele Talente bewerben sich jedes Jahr aufs Neue um ihr Glück zu versuchen und die einmalige Chance zu ergreifen dort  im Finale zu stehen.  The Voice für alle ein Gewinn…für die Talente, für die Coaches und für das Publikum. Das man diese Stimme hoffentlich noch lange durch die Medienlandschaft streifen sieht wäre den Kandidaten sehr zu wünschen. Was noch besonders zu erwähnen ist, die Sänger haben keine Konservenmusik produziert sondern wurden von der Originalband von TVOG begleitet.

Bericht: Andreas Radosewic  (RadoArt-Media) Fotos: Andreas Radosewic  (RadoArt-Photography)   Fotostrecke TVOG


 

Auch in der Zusammenarbeit mit engagierten Bürgern bietet der EisSalon Ruhr in der Jahrhunderthalle Bochum vielfältige Möglichkeiten. So lud am vergangenen Montag der Rotary Club Bochum den Verein "Balu & Du" zu einem bunten Nachmittag auf  dem Eis ein, tatkräftig unterstützt vom Team der Jahrhunderthalle Bochum.  Nach dem Schnüren von 80 Schlittschuhen mit Unterstützung vieler engagierter Helfer (den „Balus‘‘) konnten sich 40 Kinder (die „Moglis‘‘) nach Herzenzlust beim Schlittschuhlaufen auf dem Eis austoben. Dazu gehörte natürlich auch eine ordentliche Mahlzeit, denn viel Bewegung macht bekanntlich viel Hunger.  Frau Prof. Dr. Meyer Schwickerath von der Hochschule Bochum und Frau Danz von der Hufelandschule bedankten sich herzlich beim Rotary Club Bochum, vertreten von Herrn Dr. Ulrich Kolbe und Peter Hamer, für die Ermöglichung des tollen Nachmittags --- eine Geste, die die Kinder lautstark unterstützten.  Andreas Kuchajda, Hausherr der Jahrhunderthalle Bochum und Geschäftsführer der Bochumer Veranstaltungs-GmbH bestätigt: „Eine gelungene Aktion, die einmal mehr zeigt, wie vielfältig unsere Stadt ist. Das Team der Jahrhunderthalle Bochum würde sich über viele Nachahmer freuen!‘‘


 

Zum Seitenanfang